rezept pecannuss brownies

Rezept: Feine Pecannuss-Brownies

Wir sind in Adventsstimmung und lassen jetzt köstliche Düfte nach Schokolade und Nüssen durch das Haus wehen! Warum nicht mal mit ein paar klassischen Pecannuss-Brownies seine Lieben verwöhnen? Schnell ein paar gute Zutaten einkaufen und einfach loslegen, es ist gar nicht schwer. Die Konditorei Heinemann und kleineslaster wünschen besinnliche, gemütliche Herbsttage und Freude beim Backen und … hmmmmm! … Genießen!  

rezept pecannuss brownies

Feine Pecannuss-Brownies

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten | Backzeit ca. 30 Minuten

Zutaten für eine Form von 30 x 30 cm:

80 g grob gehackte Pekannüsse
330 g Butter
300 g dunkle Kuvertüre oder Edelbitter-Schokolade (70 %)
250 g Zucker
4 Eier (Bio)
15 g Vanillezucker*
5 g Salz
100 g Mehl
25 g dunkles Kakaopulver
160 g Sahne

*Hier lesen Sie, wie Sie Vanillezucker einfach selber herstellen können!

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Pekannüsse in einer Pfanne trocken rösten, dann abkühlen lassen. Die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen.
  2. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die flüssige Butter dazugeben und gut durchrühren.
  3. Zucker, Eier, Vanillezucker und Salz mit dem Schneebesen gut durchrühren und ganz leicht aufschlagen. In die Kuvertüre- Buttermischung einarbeiten.
  4. Mehl und Kakaopulver mischen und sieben, dann mit der Sahne in den Schokoladenteig mengen. Das Ganze kräftig rühren, bis der Teig gut gemischt ist. Zum Schluss die gerösteten Nüsse dazugeben. 
  5. Eine eckige Form (idealerweise von 30 x 30 Zentimeter) oder eine runde Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig etwa 2,5 Zentimeter hoch einfüllen und im Ofen (mittlere Schiene) etwa 30 Minuten backen. Den Kuchen etwas abkühlen lassen und in rechteckige Happen schneiden.

Tipp
Tatsächlich gibt es Brownies in vielen Varianten. Viele Brownie-Freunde schwören jedoch darauf, dass die Original-Brownies mit Pecannüssen gebacken werden. Diese lassen sich aber auch durch geröstete Haselnüsse, Walnüsse oder Mandeln ersetzen. Experimentierfreudige können das Gebäck auch einmal mit fein gehacktem Orangeat anstelle der Nüsse probieren.

Hinterlassen Sie hier Ihre E-Mailadresse, um automatisch über neue Beiträge informiert zu werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: